Sie befinden sich hier im Forenarchiv von phpforum.de wenn Sie direkt ins Forum möchten, klicken Sie bitte hier. Zur Startseite kommen Sie hier.

Meta-angaben in Profil speichern

Schönen guten Morgen!

Man hat ja die Möglichkeit, META-Angaben auch separat in einer Datei (Profil) zu speichern! Man muss aber immer noch hinterher folgenden Code einbinden "<meta name=bla content=bla>":

Das sieht ja dann folgendermaßen aus (Beispiel aus SelfHTML):

Code:                   In Zwischenablage kopieren (nur IE)
1">

Welchen Sinn macht es dann überhaupt, auf dieses Profil zu verweisen, wenn ich die einzelnen Kategorien hinterher sowieso wieder in den head übertragen muss? Man muss sich ja dabei was gedacht haben, nur was das ist mir bisher unschlüssig!

Kann mir da jemand weiterhelfen?
Gruß, devil
Hier gehts zum Orginal Eintrag "Meta-angaben in Profil speichern" im Forum

Antworten

Da missverstehst Du was. Das Profil definiert, welche Meta-Angaben Du in Deiner Seite zur verfügung stellst. Es definiert nicht die Inhalte der Meta-Angaben.

Gruß Jens


2.

Ja, da scheine ich wirklich etwas misszuverstehen, vor allem weil SelfHTML, welches ich zum Lernen und Nachschlagen benutze, nicht eindeutig vom Inhalt solcher Dateien spricht.

Zitat aus SelfHTML:
Zitat:
Denkbar ist eine solche Adresse beispielsweise für Dublin Core. Ebenso ist es aber auch möglich, eine eigene Datei mit eigenen Meta-Definitionen anzugeben.

Ist doch eindeutig zweideutig, oder?


1. Wie sieht dann die Profil-Datei aus? Kannst du mir mal ein Beispiel nennen?
2. Welchen Sinn hat es dann für Webbrowser oder Suchmaschinen, die Profildatei zu kennen, wenn nur die Meta-Angaben ohne Inhalt darin stehen?


3.

Profile müsen nicht Maschinenlesbar sein, sondern es reicht, wenn ein Mensch das hinbekommt. Die Profil-Angabe referenziert nur eine URI, so das es theoretisch möglich ist, aus der URI heraus zu sagen, diese oder jene Informationen stellt das Dokument dem Client zur Verfügung. Im wesentlichen muss also im Browser oder in der Suchmaschine die URI für eine Beschreibung eines Profils bekannt sein, genauso wie dessen Eigenschaften.

Und zum Sinn des ganzen:
Hier gilt das gleiche wie für die diversen HTML- und XML-Standards. Wenn Dir bekannt ist, nach welchem Standard eine Information codiert ist (in diesem Fall sind die Meta-Informationen die Information), dann weißt Du
a) welche Informationen Dir zur Verfügung stehen
b) wie Du sie zu interpretieren hast
c) wie Du eine derartige Information mit einer anderen vergleichen kannst.

Aus heutiger Sicht macht aber die Verwendung dieser Profile wirklich nur bei Dublin Core Sinn, und da auch nur als zusätziches "Achtung hier kommt ein Karton .. äh Dublin Core codierter Metadatensatz".

Gruß Jens


4.

Okay soweit begreife ich das ja.

Aber kennst du vielleicht auch ein Beispiel, wie so eine Datei auszusehen hat?

Beispieldatei beispiel.dat
Code:                   In Zwischenablage kopieren (nur IE)
2">

ohne nähere Angaben zum content? Habe ich dich da richtig verstanden?

Entschuldige, wenn ich mich da etwas schwer tue, das Ganze begreifen zu wollen.


5.

Nein, Du missverstehst. Für Profile gibt es keine Formatvorgaben. Ein Profil könnte theoretisch auch so aussehen:
Code:                   In Zwischenablage kopieren (nur IE)
3">

Solange die Datei unter einer eindeutigen Adresse erreichbar ist, langt das schon völlig aus. Die Clientsoftware muss die Profil-Datei nicht lesen - sie muss anhand der URI wissen, was drinne steht.

Gruß Jens


Hier gehts zum Orginal Eintrag "Meta-angaben in Profil speichern" im Forum
 
phpforum.de | Impressum